Nachhaltig wachsen,Gewinne steigern

Stellen Sie auf regenerative landwirtschaftliche Praktiken um und generieren Sie mit Hilfe von AgreenaCarbon – Europas größtem Bodenkohlenstoffprogramm – wertvolle CO₂-Zertifikate.

Umdenken. Umstellen. Verdienen.

Ernten Sie die Früchte Ihres gesunden Bodens

Konventionelle landwirtschaftliche Praktiken sind teuer. Außerdem zerstören sie langsam den Boden – sie mindern seine natürliche Fruchtbarkeit, seine Fähigkeit Kohlenstoff zu erfassen und seine Widerstandsfähigkeit gegen Erosion, Dürre und Überschwemmungen. Die Anwendung regenerativer Praktiken kann helfen diese Schäden zu verringern.

Wenn Sie im Rahmen des AgreenaCarbon-Programms auf diese Praktiken umsteigen, können Sie außerdem wertvolle CO₂-Zertifikate generieren. Sie entscheiden, welche Praktiken Sie anwenden möchten und wann.

Jetzt loslegen

Regenerative Landwirtschaft sorgt für bessere Böden und Ernten. Sie macht Ihren Betrieb widerstandsfähiger. Selbst Dürreperioden oder starke Regenfälle können Ihnen nicht viel anhaben.

Teo Dascalu

Landwirt im AgreenaCarbon-Programm

Rumänien

Wenn ich über meine Felder gehe, kann ich mit meinen Füßen spüren, wie sehr sich der Boden verändert hat. Wenn ich vorbeifahre, bemerke ich all die Vogelschwärme und andere Wildtiere auf meinen Feldern, die auf den Feldern der Nachbarn nicht zu finden sind.

Jonathan Humphrey

Landwirt im AgreenaCarbon-Programm

Polen

Carbon Farming mit AgreenaCarbon zahlt sich aus.

Generieren Sie hochwertige CO₂-Zertifikate, die Sie entweder behalten, eigenständig oder mit unserer Hilfe verkaufen können.

  • Umstellung auf regenerative Anbaumethoden zur Generierung von CO₂-Zertifikaten

  • CO₂-Zertifikate verschaffen Ihnen eine zusätzliche Einnahmequelle

  • CO₂-Zertifikate tragen dazu bei, die anfänglichen Kosten der Umstellung zu decken, z. B. für neue Maschinen und vorübergehende Ertragseinbußen

  • Je mehr Hektar Sie anmelden und je intensiver Sie nachhaltige Praktiken anwenden, desto mehr Zertifikate können Sie verdienen

So generieren Sie CO₂-Zertifikate

Profitieren Sie langfristig von den Vorteilen der regenerativen Landwirtschaft

  • Potenzielle Einsparungen bei Düngemitteln, Kraftstoff, Arbeit und Maschineneinsatz

  • Ernten, durch nachhaltigen Anbau, zu einem höheren Preis verkaufen

  • Stärkung der Widerstandsfähigkeit des Bodens und seiner Fähigkeit, Kohlenstoff zu speichern, um so dem Klimawandel entgegenzuwirken

  • Erhöhung der Artenvielfalt auf Ihren Feldern, einschließlich nützlicher Bakterien, Pilze und Insekten, die in gesundem Boden leben

Erfahren Sie mehr über die Vorteile (Englisch)

Agreena unterstützt Sie bei der Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaftsstrategie.

Es zahlt sich aus,
wenn Sie Ihre Ziele erreichen – und wir begleiten Sie bei jedem Schritt.

Jetzt loslegen

Umstellung auf nachhaltige Landwirtschaft mit AgreenaCarbon

Stellen Sie auf regenerative Praktiken um - in dem Tempo, das für Sie und Ihren Betrieb Sinn ergibt. Unsere Verträge sind flexibel und Sie bestimmen, wie viele Ihrer Felder, Sie in unser Programm aufnehmen möchten.

Mehr erfahren (Englisch)

Bearbeiten Sie Ihren Boden flacher.

Die Minimierung von Bodenstörung trägt dazu bei, dass der Boden Kohlenstoff speichert, Nährstoffe zirkulieren lässt, nützliche Organismen versorgt und Feuchtigkeit hält. So wird der Boden produktiver und widerstandsfähiger.

Bewirtschaften Sie Ernterückstände nachhaltig.

Mulchen Sie die Pflanzenreste, die nach der Ernte auf den Feldern verbleiben, um den Boden mit wichtigen Nährstoffen anzureichern.

Pflanzen Sie Zwischenfrüchte.

Kultivieren Sie den Boden nach der Ernte mit Pflanzen. Diese liefern dem Boden Nährstoffe, verhindern den Abfluss und den Verlust von Mutterboden, fördern die Wasseraufnahme und ernähren nützliche Organismen.

Setzen Sie organische Düngemittel ein.

Oder eine Mischung aus organischen und synthetischen Düngemitteln. Organische Düngemittel liefern dem Boden zusätzlichen Kohlenstoff und versorgen die Mikroorganismen mit stabileren Nährstoffen.

Je mehr Sie umstellen, desto mehr profitieren Sie

CO₂-Zertifikate generieren

Die Berechnung der CO₂-Zertifikate erfolgt auf Grundlage der Menge an Kohlenstoff, die Sie durch die Anwendung regenerativer, anstelle von konventionellen Praktiken, speichern. Je mehr Felder Sie anmelden und je mehr Praktiken Sie umstellen, desto mehr Kohlenstoff speichern Sie – und desto mehr können Sie verdienen.

Jetzt loslegen

Durchschnittlich generierte CO₂-Zertifikate

Am Beispiel eines 100-Hektar großen Betriebes: Die Schätzungen basieren auf variierenden Stichprobengrößen und beinhalten eine Reduzierung von 15%, um Verifizierungs- und Ausstellungskosten der Zertifikate abzudecken.

  • Reduzierte oder keine Bodenbearbeitung
  • Mulchen von Ernterückständen
  • Zwischenfrüchte
  • Organischer Dünger

Durchschnittsertrag

69 Zertifikate

  • Reduzierte oder keine Bodenbearbeitung
  • Mulchen von Ernterückständen
  • Zwischenfrüchte
  • Organischer Dünger

Durchschnittsertrag

113 Zertifikate

  • Reduzierte oder keine Bodenbearbeitung
  • Mulchen von Ernterückständen
  • Zwischenfrüchte
  • Organischer Dünger

Durchschnittsertrag

131 Zertifikate

  • Reduzierte oder keine Bodenbearbeitung
  • Mulchen von Ernterückständen
  • Zwischenfrüchte
  • Organischer Dünger

Durchschnittsertrag

166 Zertifikate

Diese Entscheidung liegt bei Ihnen

So verkaufen Sie Ihre CO₂-Zertifikate

Sie können sie auch behalten, um die Emissionen Ihres Betriebs auszugleichen.

Unternehmen, die sich verantwortungsbewusst gegen den Klimawandel engagieren, haben die Möglichkeit Co₂-Zertifikate auf dem schnell wachsenden, freiwilligen Kohlenstoffmarkt zu kaufen.

Warum AgreenaCarbon?

Unsere Zertifikate heben sich von den anderen ab.

A map of europe
So funktioniert AgreenaCarbon

Drei einfache Schritte zum Carbon Farming

Ganz gleich, ob Sie neu in der regenerativen Landwirtschaft sind oder bereits einige Praktiken anwenden – der Einstieg bei AgreenaCarbon und das Sammeln von CO₂-Zertifikaten ist ganz einfach.

1

Übermitteln Sie uns Informationen zu Ihren Flächen.

Wir benötigen Informationen, wie Lage und Größe Ihrer Felder, die in der Regel als .shp-Datei aus Ihrem Betriebsmanagementsystem exportiert werden können. Anschließend befragen wir Sie zu den landwirtschaftlichen Praktiken, die Sie in den letzten fünf Jahren angewandt haben.

2

Teilen Sie uns Ihre tatsächlichen Felddaten mit.

Nach Ihrer nächsten Ernte teilen Sie uns mit, welche nachhaltigen Praktiken Sie auf den von Ihnen angemeldeten Feldern angewandt haben. Anhand dieser Angaben bestimmen wir die Anzahl der von uns ausgestellten CO₂-Zertifikate.

3

Lassen Sie sich Ihre jährliche Vergütung auszahlen.

Wir stellen Ihre CO₂-Zertifikate aus, sobald wir die von Ihnen angewandten Praktiken überprüft haben und diese von unserem externen Prüfer bestätigt wurden. Sie können die Zertifikate dann verkaufen - zusammen mit Ihren Ernteerträgen, direkt oder mit unserer Hilfe - oder sie behalten.

Agreena hilft Ihnen, Schritt für Schritt eine nachhaltige Landwirtschaftsstrategie zu entwickeln, die für Sie funktioniert.

Jetzt loslegen